Einsatzleiterwiki

Das elektronische Einsatzleiterhandbuch

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


cbrn:allgemein:dekontamination:dekon-g

Auf dieser Seite sehen Sie die schreibgeschützte und geprüfte Version eines Artikels aus dem Einsatzleiterwiki-Projekt. Wenn Sie einen Artikel bearbeiten bzw. am Projekt aktiv mitarbeiten möchten, so besuchen Sie bitte das bearbeitbare Wiki. Für weitere Informationen zum Projekt allgemein rufen Sie bitte diese Seite auf.

Gerätedekontamination

siehe auch den Hauptartikel Dekontamination

Für Dekontaminationsmittel-Empfehlungen, siehe die Seiten Kontaminationsnachweis (A-Dekon), Desinfektion (B-Dekon) und C-Dekon.

Allgemeine (Vorgehens-)Hinweise

Einsatzgeräte

  • kontaminierte Geräte an der Einsatzstelle grob reinigen soweit möglich, um
    • die Transportfähigkeit herzustellen
    • eine Reaktion mit dem Schadstoff zu verhindern
  • kontaminierte Geräte verpacken (z.B. Foliensack) und beschriften (z.B. Anhänger/Aufkleber mit Einsatzort, -datum, Inhalt, Art der Kontamination) und in der nähe des Weißbereichs lagern, insofern dadurch keine Gefahren entstehen (z.B. radioaktive Strahlung)
  • kontaminierte Geräte nicht im Mannschaftsraum von Fahrzeugen transportieren
  • weiteres Vorgehen mit zuständiger Behörde abstimmen
  • bei Großschadensereignissen abwägen ob grob dekontaminiertes Gerät erneut eingesetzt werden kann

Fremde Geräte

  • kontaminierte Geräte und Schadstoffe sicherstellen und verpacken falls möglich um weitere Gefahren abzuwenden
  • verpackte Geräte verbleiben im Gefahrenbereich soweit möglich
  • Abtransport nur veranlassen, wenn nicht durch zuständige Behörde möglich

Quellenangabe

  • FwDV 500, Stand 2012

Stichwörter

Dekon-G

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
cbrn/allgemein/dekontamination/dekon-g.txt · Zuletzt geändert: 02.03.2017 22:18 von christoph_ziehr