Einsatzleiterwiki

Das elektronische Einsatzleiterhandbuch

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


brand:fahrzeugbrand

Auf dieser Seite sehen Sie die schreibgeschützte und geprüfte Version eines Artikels aus dem Einsatzleiterwiki-Projekt. Wenn Sie einen Artikel bearbeiten bzw. am Projekt aktiv mitarbeiten möchten, so besuchen Sie bitte das bearbeitbare Wiki. Für weitere Informationen zum Projekt allgemein rufen Sie bitte diese Seite auf.

Fahrzeugbrand

zu treffende Maßnahmen

  • Fahrzeugaufstellung wenn möglich erhöht (Ausbreitung brennbarer flüssiger Betriebsstoffe) und mit dem Wind
  • Verkehrsraum absichern, Absperrgrenzen festlegen
  • Menschenrettung durchführen
  • vom Brand betroffene Objekte in der Nähe?
  • Feststellung was geladen ist → neben „normalem“ Gefahrgut ggf. Flüssiggasbehälter für Eigenbedarf bei LKWs und Wohnmobilen
  • Fahrzeug festsetzen (z.B. mit Radkeil → Gefahr von Selbststartern)
  • soweit möglich, alle Arbeiten seitlich ausführen (Löschen, Batterie abklemmen, etc. → Gefahr von Selbststartern)
  • Löscheinsatz durchführen; zum Erstangriff Wurfweite des Strahlrohrs ausnutzen, erst dann nähern
    • Löschmittel Wasser, Schaum, evtl. Pulver
      Vorsicht bei Metallbränden, z.B. Brand von Aluminium- oder Magnesium-Motorblock, -Getriebe, …
    • Kühlen/Schutz der Umgebung geht i.d.R. vor Ablöschen des Fahrzeugs
    • beim Öffnen von Motorhaube / Kofferraum Trupp mit Rohr in Bereitschaft stellen
  • Batterie nach Ablöschen des Brandes umgehend abklemmen
  • ausgelaufene Betriebsstoffe aufnehmen

besondere Gefahren

  • Alternative Antriebe → Berstgefahr von Gastanks etc.
  • Auslösen von Airbags aufgrund thermischer Beaufschlagung
  • explosionsartiges Bersten von Gasdruckdämpfern, Stoßdämpfern, Reifen, Felgen
  • plötzliches Absacken von Fahrzeugen mit Luftfederung
  • auslaufende/platzende Batterie (abhängig von Technologie, siehe Lithium-Ionen-Akku / Nickel-Metall-Hydrid-Akku)
  • Fahrzeuge können von selbst starten und sich brennend fortbewegen
    • Verletzung von Einsatzkräften und anderen Personen
    • Brandausbreitung
  • Brandausbreitung: Flammenübersprung, Strahlungswärme, Funkenflug, auslaufende/brennende Kraftstoffe
  • Umweltschäden: kontaminiertes Löschwasser und Schaum (Löschwasserrückhaltung), auslaufende Betriebsstoffe

Allgemeine Vorgehenshinweise

selbstartende Fahrzeuge

Schon mehrfach hat bei brennenden und auch gelöschten Fahrzeugen (nach vielen Stunden) von selbst der Motor gestartet, woraufhin sich diese eigenständig fortbewegt haben. Dies stellt eine Gefahr für Einsatzkräfte und für eine Brandausbreitung dar. Wirksame Gegenmaßnahme ist das Abklemmen der Fahrzeugbatterie.

Quellenangabe

  • B4-Lehrgang 2013 an der Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst-Akademie
  • Ausbildungsunterlagen zum Thema „Fahrzeugbrände“ der FF Eisenberg (Pfalz)

Stichwörter

PKW-Brand LKW-Brand

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
brand/fahrzeugbrand.txt · Zuletzt geändert: 02.03.2017 21:45 von christoph_ziehr