Einsatzleiterwiki

Das elektronische Einsatzleiterhandbuch

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


brand:tankbrand

Auf dieser Seite sehen Sie die schreibgeschützte und geprüfte Version eines Artikels aus dem Einsatzleiterwiki-Projekt. Wenn Sie einen Artikel bearbeiten bzw. am Projekt aktiv mitarbeiten möchten, so besuchen Sie bitte das bearbeitbare Wiki. Für weitere Informationen zum Projekt allgemein rufen Sie bitte diese Seite auf.

Aktuell ist in dieser Online-Version des Einsatzleiterwikis leider der Versand von automatisch generierten System-Emails gestört. Benachrichtigungen über Änderungen auf abonnierten Seiten, neue Kommentare, etc. funktionieren daher derzeit nicht.

Tankbrand

Diese Seite behandelt Brände von Flüssigkeit-Tanks, für Gastanks siehe Klasse 2: gasförmige Stoffe

zu treffende Maßnahmen

  • Ausreichenden Abstand halten!
    Im unmittelbaren Gefahrenbereich (Radius 100 Meter um den Tank) nur mit Hitzeschutzkleidung vorgehen!
  • Stationäre Feuerlösch- und Berieselungsanlagen der gefährdeten Tanks sofort in Betrieb nehmen sofern noch nutzbar, parallel Brandbekämpfungs- und Kühlmaßnahmen mit eigenen Mitteln vorbereiten. Mit der Brandbekämpfung erst beginnen, wenn ausreichen Schaummittel vor Ort ist.
  • Zeitgleicher Einsatz von mehreren Schaumrohren. Stationäre Löschgeräte einsetzen (Wasser/Schaum-Werfer) und die Kräfte aus dem unmittelbaren Gefahrenbereich zurückzuziehen
  • Nachalarmierung Schaummittel und leistungsfähige Werfer (z.B. über TUIS)
  • Großflächige Kühlung des betroffenen Tanks sowie benachbarter Objekte
  • großer Wasserbedarf → Aufbau einer leistungsfähigen Löschwasserversorgung
  • Bei Gefahr der Brandausbreitung auf umliegende Tanks, sind die Auffangwannen der Tanks vorsorglich zu beschäumen
  • Bereitstellungsraum einrichten, Zufahrtswege für Schaummittel-Versorgung freihalten

besondere Gefahren

  • Wärmestrahlung → Übergreifen auf Nachbartanks
  • Ausbreitung durch Zerstörung des Tanks

Allgemeine (Vorgehens-) Hinweise

  • Der Löschschaum wird durch längere thermische Beaufschlagung zunehmend zerstört (hohe Abbrandrate), daraus ergibt sich ein wesentlich höherer Schaumbedarf.
  • auf Presseanfragen vorbereiten
  • Verpflegung/Ablösung der Einsatzkräfte

Quellenangabe

  • Taschenbuch Einsatzdienst der Berliner Feuerwehr

Stichwörter

Öltank

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
brand/tankbrand.txt · Zuletzt geändert: 01.07.2017 01:06 (Externe Bearbeitung)