Einsatzleiterwiki

Das elektronische Einsatzleiterhandbuch

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


cbrn:allgemein:kennzeichnung:gasflaschenkennzeichnung

Auf dieser Seite sehen Sie die schreibgeschützte und geprüfte Version eines Artikels aus dem Einsatzleiterwiki-Projekt. Wenn Sie einen Artikel bearbeiten bzw. am Projekt aktiv mitarbeiten möchten, so besuchen Sie bitte das bearbeitbare Wiki. Für weitere Informationen zum Projekt allgemein rufen Sie bitte diese Seite auf.

Gasflaschenkennzeichnung

gilt nicht für Bündel- und Trailerflaschen, Gasflaschen für Flüssiggas und Feuerlöscher.

Siehe die Seite Volumen- und Volumenstromabschätzung für technische Details zu Gasflaschen.

Allgemeine (Vorgehens-)Hinweise

Gefahrgutaufkleber

Gefahrgutaufkleber

  1. Gefahren- und Sicherheitshinweise
  2. Gefahrzettel nach ADR/RID
  3. Handelsname des Gaseherstellers
  4. z.B. Zusammensetzung des Gasgemisches oder Reinheitsangabe des Gases
  5. EG-Nummer bei Einzelstoffen. Entfällt bei Gasgemischen.
  6. UN-Nummer und Benennung des Stoffes
  7. Hinweise des Gaseherstellers
  8. Name, Anschrift und Telefon­nummer des Herstellers
  9. Signalwort

Kennzeichnung der Flaschenschulter

Die Kennzeichnung N zur Kennzeichnung von Gasflaschen auf der Flaschenschulter, die nach den neuen Farbcodes lackiert sind, waren nur in der Übergangszeit bis 2006 vorgeschrieben. Diese können aber noch bis 2021 auf der Flaschenschulter vorgefunden werden.

Die Farbe ist nur für die Flaschenschulter festgelegt. Der zylindrische Flaschenmantel hat keine festgelegte Farbe, die Mitgliedsfirmen des Industriegaseverbandes lackieren diesen aber grau. Ausnahme bilden medizinische und Inhalationsgase, hier ist der Flaschenmantel weiß.

Gase, die nicht näher spezifiziert sind

Eigenschaften Schulterfarbe Beispiele
giftig und/oder ätzend gelb
gelb
Ammoniak, Chlor, Arsin, Fluor, Kohlenmonoxid, Stickoxid, Schwefeldioxid
entzündbar rot
rot
Wasserstoff, Methan, Ethylen, Formiergas Stickstoff/Wasserstoffgemisch
oxidierend hellblau
hellblau
Sauerstoff-, Lachgasgemische (außer Inhalationsgemische)
erstickend (inert) leuchtendes grün
leuchtendes grün
Krypton, Xenon, Neon, Schweißschutzgas­gemische, Druckluft technisch.

gebräuchliche Gase

Schulterfarbe Gas
alt
(bis 2006)
neu
gelb
gelb
kastanienbraun
kastanienbraun
Acetylen
grau
grau
dunkelgrün
dunkelgrün
Argon
dunkelgrün
dunkelgrün
schwarz
schwarz
Stickstoff
blau
blau
weiß
weiß
Sauerstoff
grau
grau
grau
grau
Kohlendioxid
grau
grau
grau
braun
Helium
grau
grau
blau
blau
Distickstoffoxid (Lachgas)

Inhalationsgemische

Nach der alten Kennzeichnung waren Inhalationsgemische immer blau

Schulterfarbe Gas
weiß/schwarz
weiß/schwarz
Synthetische Luft / Druckluft für Atemzwecke. Für Sauerstoffkonzentrationen zwischen 20 und 23%.
weiß/braun
weiß/braun
Gemisch Sauerstoff/Helium. Für alle Sauerstoffkonzentrationen.
weiß/grau
weiß/grau
Gemisch Sauerstoff/Kohlendioxid. Für alle Sauerstoffkonzentrationen.
weiß/blau
weiß/blau
Gemisch Sauerstoff/Distickstoffoxid. Für alle Sauerstoffkonzentrationen.

Schutzgasgemische

Dies sind Beispiele und keine abschließende Aufzählung.

Schulterfarbe Gas
grau/schwarz
grau/schwarz
Kohlendioxid/Stickstoff
grau/weiß
grau/weiß
Kohlendioxid/Sauerstoff
dunkelgrün/weiß
dunkelgrün/weiß
Argon/Sauerstoff
dunkelgrün/schwarz
dunkelgrün/schwarz
Argon/Stickstoff

Quellenangabe

Die Grafiken und Informationen wurden aus dem Faltblatt Informationen zur Euro-Norm DIN EN 1089-3. Farbkennzeichnung von Gasflaschen in Deutschland der Firma Linde entnommen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
cbrn/allgemein/kennzeichnung/gasflaschenkennzeichnung.txt · Zuletzt geändert: 10.07.2017 23:40 (Externe Bearbeitung)