Einsatzleiterwiki

Das elektronische Einsatzleiterhandbuch

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


cbrn:allgemein:kennzeichnung:dg-ea-code

Auf dieser Seite sehen Sie die schreibgeschützte und geprüfte Version eines Artikels aus dem Einsatzleiterwiki-Projekt. Wenn Sie einen Artikel bearbeiten bzw. am Projekt aktiv mitarbeiten möchten, so besuchen Sie bitte das bearbeitbare Wiki. Für weitere Informationen zum Projekt allgemein rufen Sie bitte diese Seite auf.

DG-EA-Code

Beispieltafel für BenzinDer DG-EA-Code (früher HAZCHEM-Code) wurde für Rettungskräfte in Großbritannien entwickelt. Er wird aber auch in anderen Ländern eingesetzt, beispielsweise in Australien. Er gibt genaue Anweisungen welche Löschmittel und Form der Schutzkleidung gewählt werden und welche Maßnahmen veranlasst werden sollen.

Der DG-EA-Code besteht aus zwei bis drei Zeichen, wobei das erste Zeichen das zu verwendende Löschmittel, das zweite Zeichen eine eventuelle Reaktions- und Explosionsgefahr und die zu verwendende Schutzkleidung angibt und das dritte Zeichen auf eine ggf. vorzunehmende Räumung des Gebiets hinweist.

Allgemeine (Vorgehens-)Hinweise

1. Zeichen: Löschmittel

Zeichen einzusetzendes Löschmittel
1 Vollstrahl
2 Wassernebel, ersatzweise Sprühstrahl
3 Schaum
4 Trockenlöschmittel (z.B. Pulver)

Eine kleinere Löschmittel-Zahl schließt eine größere mit ein; ist ein Stoff mit „2“ gekennzeichnet kann beispielsweise auch Schaum und Pulver zum Löschen verwendet werden.

Ist der Stoff mit 4 gekennzeichnet, darf das Löschmittel auf keinen Fall Wasser enthalten!

2. Zeichen: Gefahren, Schutzkleidung und Maßnahmen

2. Zeichen Gefahren Schutzkleidung Maßnahmen
P heftige Reaktion oder Explosion möglich Chemikalienschutzkleidung Verdünnen
R Chemikalienschutzkleidung Verdünnen
S heftige Reaktion oder Explosion möglich PA Verdünnen
S mit scharzem Hintergrund heftige Reaktion oder Explosion möglich PA nur bei Brand nötig Verdünnen
T PA Verdünnen
T mit scharzem Hintergrund PA nur bei Brand nötig Verdünnen
W heftige Reaktion oder Explosion möglich Chemikalienschutzkleidung Auffangen
X Chemikalienschutzkleidung Auffangen
Y heftige Reaktion oder Explosion möglich PA Auffangen
Y mit scharzem Hintergrund heftige Reaktion oder Explosion möglich PA nur bei Brand nötig Auffangen
Z PA Auffangen
Z mit scharzem Hintergund PA nur bei Brand nötig Auffangen

Bei Kennzeichnung „Chemikalienschutzkleidung“ muss entweder Körperschutzform 2 oder 3 getragen werden.

Fällt der Code in den Bereich „Verdünnen“ und der verdünnte Stoff fließt in die Kanalisation, so sollte das zuständige Abwasserwerk verständigt werden.

Befindet sich ein Rechteck um den Buchstaben oder ist er von den eckigen Klammern umfasst, z.B. [S], so ist dies wie der schwarze Untergrund zu werten.

3. Zeichen: Räumung prüfen

Zeichen Bedeutung
E Räumung des betroffenen Gebietes prüfen

Beispiele

Kennzeichnung Bedeutung
DG-EA-Code 3[Y]E Benzin
- Schaum oder Pulver verwenden
- Stoff reagiert heftig/explosionsartig, bei Brand PA verwenden, auslaufenden Stoff auffangen
- Umgebung räumen
DG-EA-Code 1[S]E Ammoniumnitrat
- Jedes Löschmittel zulässig
- Stoff reagiert heftig/explosionsartig, bei Brand PA verwenden, auslaufenden Stoff verdünnen
- Umgebung räumen
DG-EA-Code 2P Schwefelsäure
- Wassernebel (Sprühstrahl), Schaum oder Pulver verwenden
- Stoff reagiert heftig/explosionsartig, Chemikalienschutzkleidung erforderlich, auslaufenden Stoff verdünnen
DG-EA-Code 2X Klinischer Abfall
- Wassernebel (Sprühstrahl), Schaum oder Pulver verwenden
- Chemikalienschutzkleidung erforderlich, auslaufenden Stoff auffangen

Quellenangabe

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
cbrn/allgemein/kennzeichnung/dg-ea-code.txt · Zuletzt geändert: 02.03.2017 21:45 von christoph_ziehr