Einsatzleiterwiki

Das elektronische Einsatzleiterhandbuch

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


cbrn:chemisch:klasse_8:verduennen

Auf dieser Seite sehen Sie die schreibgeschützte und geprüfte Version eines Artikels aus dem Einsatzleiterwiki-Projekt. Wenn Sie einen Artikel bearbeiten bzw. am Projekt aktiv mitarbeiten möchten, so besuchen Sie bitte das bearbeitbare Wiki. Für weitere Informationen zum Projekt allgemein rufen Sie bitte diese Seite auf.

Aktuell ist in dieser Online-Version des Einsatzleiterwikis leider der Versand von automatisch generierten System-Emails gestört. Benachrichtigungen über Änderungen auf abonnierten Seiten, neue Kommentare, etc. funktionieren daher derzeit nicht.

Verdünnen von Säuren und Laugen und Einleitung in die Kanalisation

siehe auch den Hauptartikel: Klasse 8: Ätzende Stoffe

zu treffende Maßnahmen

  • Um den pH-Wert um 1 zu erhöhen (Säuren) bzw. zu senken (Laugen), ist jeweils die zehnfache Menge Wasser notwendig.
    Beispiel: Um einen Liter einer Säure mit dem pH-Wert 2 auf den pH-Wert 4 zu verdünnen sind 100 Liter Wasser notwendig, für eine Verdünnung auf den pH-Wert 6 sogar 10.000 Liter.
  • Eine Verdünnung ist maximal bis zum neutralen pH-Wert 7 möglich.
  • Gemisch auffangen / erst nach Rücksprache mit Klärwerk in Kanalisation einleiten (siehe unten)
Anzahl der Stufen, die der pH-Wert in Richtung des Werts 7 geändert werden soll 1 2 3 4 5 6
Erforderliche Menge Wasser in Litern pro Liter Säure/Lauge 10 100 1.000 10.000 100.000 1.000.000

besondere Gefahren

  • Beim Verdünnen konzentrierter Säuren äußerste Vorsicht! Es können Temperaturen von über 100 °C entstehen. Kunststoffbehälter und/oder Rohrleitungen können dabei schmelzen.
  • Die Säure/Lauge kann während des Verdünnungsvorgangs unkontrolliert aus dem Behälter spritzen.

Allgemeine (Vorgehens-)Hinweise

Einleitung in die Kanalisation

Einleitung in die Kanalisation immer erst nach Rücksprache mit den Abwasserbetrieben

Allgemein gilt:

pH-Wert Einleitung Einleitung möglich
6 - 8 Unbedenklich JA
4 - 6 bzw. 8 - 10 Bedenklich JA
2 - 4 bzw. 10 - 12 Kritisch NEIN
< 2 bzw. > 12 Besonders kritisch NEIN

Quellenangabe

  • Taschenbuch Einsatzdienst der Berliner Feuerwehr
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
cbrn/chemisch/klasse_8/verduennen.txt · Zuletzt geändert: 03.07.2018 21:13 von christoph_ziehr