Einsatzleiterwiki

Das elektronische Einsatzleiterhandbuch

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


cbrn:biologisch:biogasanlage

Auf dieser Seite sehen Sie die schreibgeschützte und geprüfte Version eines Artikels aus dem Einsatzleiterwiki-Projekt. Wenn Sie einen Artikel bearbeiten bzw. am Projekt aktiv mitarbeiten möchten, so besuchen Sie bitte das bearbeitbare Wiki. Für weitere Informationen zum Projekt allgemein rufen Sie bitte diese Seite auf.

Biogasanlage

zu treffende Maßnahmen

Allgemein

  • Windrichtung beachten, mit dem Wind anfahren, Abstand zur Anlage halten
  • Vorgehen unter umluftunabhängigen Atemschutz
  • Atmosphäre ständig mit Ex-Messgerät überprüfen
  • Zündquellen vermeiden
  • Brandschutz sicherstellen
  • bei Stoffaustritt Leckage möglichst schließen
  • möglichst Betreiber und Sachkundigen hinzuziehen
  • Beachten der Grundregeln: 4A1C4E und GAMS
  • Feuerwehrpläne beachten
  • Atmospähre nicht nur mit dem Ex-Gerät messen, EX-OX TOX beachten (H2S!!!)

Personenrettung:

  • Rettung nur durch Einsatzkräfte der Feuerwehr und umluftunabhängigem Atemschutz
  • Kleidung des Patienten/Einsatzkräfte kann toxische Substanzen enthalten
  • Not-Dekon durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr einrichten (FwDV500)
  • ggf. Beprobung der Ausatemluft des Patienten (Onlinemessgeräte/Sammelröhrchen)
  • Absprachen zwischen Einsatzleiter, Fachberater Chemie & Notarzt
für den Transport (Grenzwerte = AEGL 2)
  • ggf. bei mehreren Patienten LNA/ORGL an Est. zur
    • Koordinierung der Patienteneinweisungen
    • Informationsbeschaffung hinsichtlich gesundheitlicher Gefährdung EK & Patienten
    • Beantwortung medizinischer Fragen gegenüber der Presse

Biogasaustritt (nichtbrennend)

  • Zündquellen vermeiden, keine Schalter im Gefahrenbereich betätigen
  • nur Ex-geschützte Geräte verwenden (Lampe, Funkgerät, etc.). Handy, FME, etc. außerhalb des Gefahrenbereichs ablegen
  • mit Lüftern verwirbeln (Ex-Schutz beachten)
  • Ex-Zonen um Austrittsstelle beachten (Radius mindestens 3 Meter)

Brandfall

  • im Bereich von Fermenter und Gasleitungen Feuer nicht löschen!
  • Gaszufuhr schließen
  • insbesondere Gaslager vor Wärmestrahlung, Funkenflug und Flugfeuer schützen!
  • bei Feuer im Blockheizkraftwerk zusätzlich Not-Aus-Schalter drücken und Strom abschalten, danach:
    • Brandbekämpfung mit geeigneten Löschmitteln
    • in Schaltschränken, Niederspannungsverteilern und Transformatoren mit Kohlendioxid (CO2) löschen
    • auf größere Mengen Schmieröl im Bereich des Kraftwerks achten!

besondere Gefahren

  • Atemgifte
    • vor allem Schwefelwasserstoff (H2S), Kohlendioxid (CO2) und Ammoniak (NH3)
    • hohe Konzentrationen können mit Sinnesorganen nicht von niedrigen unterschieden werden oder in hohen Konzentrationen gar nicht mehr wahrgenommen werden (H2S)
    • Erstickungsgefahr in tief liegenden Bereichen wegen hohen CO2-Konzentrationen
  • Ausbreitung:
    • Wärmestrahlung
    • austretende Betriebsstoffe (Biogas, Motorenöle)
  • Explosionsgefahr wenn Gas unkontrolliert nichtbrennend austritt oder die Abfackelung nicht funktioniert
  • Elektrizität durch Erzeugung und Abgabe von Strom ins öffentliche Netz (Niederspannung bis 400 V oder Mittelspannung bis 30kV möglich)
  • Erkrankung/Verletzung
    • Ansteckungsgefahr: Krankheitserreger in Flüssig- und Festmist, tierischen Nebenprodukten
    • Vergiftungsgefahr durch Gase
    • Verbrennungen/ -brühungen an Teilen des Blockheizkraftwerks. Bei Leitungsbruch am Wärmespeicher besteht Verbrühungsgefahr durch austretendes heißes Wasser und/oder Wasserdampf
    • Mechanische Gefahren im Bereich des Fermenters. Rührwerk vor Befahrung ausschalten und gegen wiedereinschalten sichern
  • Einsturz/Absturzgefahr (Gruben, Güllelager, Gärbehälter)
  • Umweltgefährdung: Biogas (WGK 1), Motorenöle (WGK 2 oder 3), Schwefelwasserstoff / Ammoniak (WGK 2), Gülle / Jauche / Mist sind umweltgefährdend zu bewerten

Allgemeine (Vorgehens-)Hinweise

Zusammensetzung von Biogas

Stoff Anteil in %
Methan 50 - 80
Kohlendioxid 20 - 50
Wasser 2 - 7
Stickstoff 0 - 2
Wasserstoff 0 - 1
Sauerstoff 0 - 2
Schwefelwasserstoff 0 - 2

Quellenangabe

Stichwörter

Bio, Gas, Bauernhof, Strom, Gülle, Mist, Biogas, Stromerzeugung, Energieerzeugung, Blockheizkraftwerk, Kofermente, Fermenter, Gasspeicher, Gasaufbereitung, Vorgrube

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
cbrn/biologisch/biogasanlage.txt · Zuletzt geändert: 02.03.2017 21:45 von christoph_ziehr