Einsatzleiterwiki

Das elektronische Einsatzleiterhandbuch

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


brand:niedergedrueckter_rauch

Auf dieser Seite sehen Sie die schreibgeschützte und geprüfte Version eines Artikels aus dem Einsatzleiterwiki-Projekt. Wenn Sie einen Artikel bearbeiten bzw. am Projekt aktiv mitarbeiten möchten, so besuchen Sie bitte das bearbeitbare Wiki. Für weitere Informationen zum Projekt allgemein rufen Sie bitte diese Seite auf.

Niedergedrückter Rauch

Durch eine Inversionswetterlage kann die Luft in Bodennähe nicht in höhere Schichten aufsteigen. Der Druck wirkt auch auf den Kamin, woraufhin der Rauch beim Anfeuern wenn der Kamin noch kalt ist nicht abzieht.

zu treffende Maßnahmen

  • möglichst weit unten im Kamin (z.B. Revisionsöffnung im Keller) ein „Lockfeuer“ entzünden

Allgemeine (Vorgehens-)Hinweise

Das „Lockfeuer“ muss, wenn auch nur über kurze Zeit, eine merkliche Hitze erzeugen. Eine alte Zeitung oder mehrere Blätter Papier reichen dafür aus. Im Regelfall wird dadurch ein ausreichender Zug im Kamin erzeugt.

Sollte das Feuer nicht richtig in Gang kommen, kann eine Pressluftflasche vorsichtig etwas aufgedreht werden, um der Verbrennung Frischluft zuzuführen.

Quellenangabe

  • B4-Lehrgang 2013 an der Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst-Akademie

Stichwörter

Schornstein, Kamin

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
brand/niedergedrueckter_rauch.txt · Zuletzt geändert: 13.11.2016 18:46 (Externe Bearbeitung)