Einsatzleiterwiki

Das elektronische Einsatzleiterhandbuch

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


allgemeine_hilfe:verkehrsunfall:start

Auf dieser Seite sehen Sie die schreibgeschützte und geprüfte Version eines Artikels aus dem Einsatzleiterwiki-Projekt. Wenn Sie einen Artikel bearbeiten bzw. am Projekt aktiv mitarbeiten möchten, so besuchen Sie bitte das bearbeitbare Wiki. Für weitere Informationen zum Projekt allgemein rufen Sie bitte diese Seite auf.

Verkehrsunfall

Dieser Artikel ist für Verkehrsunfälle allgemein gültig. Zusätzliche Hinweise für LKW-Unfälle sind auf der Seite LKW-Unfall zu finden, für Bus-Unfälle auf der Seite Bus-Unfall.

zu treffende Maßnahmen

  • Absicherung Verkehrsraum, ggf. Ausleuchten der Einsatzstelle
  • zweifachen Brandschutz sicherstellen, beim Auslaufen brennbarer Flüssigkeiten dreifachen Brandschutz (Wasser, Pulver, Schaum)
  • Gefahr durch alternative Antriebe (siehe unten)?
  • Motor ausschalten (ggf. CO₂-Löscher in Luftansaugung einblasen)
  • gegen Wegrollen sichern und gegen Bewegung Stabilisieren
  • Innenraum/Kofferraum erkunden (gefährliche Ladung)?
  • Batterie abklemmen!?
    Davor erkunden ob Fahrzeugsysteme für die Rettung eingesetzt werden können (elektr. Fensterheber, Sitzverstellung, …). Abklemmen spätestens bei Einsatzabschluss!
  • Akute Gefahr von auslaufenden Betriebsstoffen in Abwasserkanäle/Erdreich?

Fahrzeugaufstellung

Befreiung eingeklemmter Personen

  • Patient durch Feuerwehr versorgen bis der Rettungsdienst eintrifft
  • Entscheidung mit Notarzt über: Sofortrettung, schnelle Rettung oder patientenorientierte Rettung
    Achtung bei Einklemmungen, die bei Entlastung zum inneren Verbluten führen können
  • Rettungsdatenblatt vorhanden? Normalerweise an der Fahrer-Sonnenblende aufzufinden.
  • Plan für Erstöffnung, Versorgungsöffnung und Befreiungsöffnung erabeiten
  • Geräte- und Schrottablage sowie Bereitstellungsplatz für Rettungsdienst einrichten (im 10m-Radius um das Fahrzeug)
  • Patient möglichst aus Airbag-Wirkbereich herausbringen falls noch nicht augelöst (detaillierte Informationen zu Airbags)
  • Inneren Retter ins Fahrzeug schicken (Patientenbetreuung und Airbag-Erkundung; Innenverkleidung entfernen)
    alle weiteren Einsatzkräfte über nicht ausgelöste Airbags informieren
  • Wärmeerhalt (Decke/Scheinwerfer)

Einsatzabschluss

Allgemeine (Vorgehens-)Hinweise

  • scharfe Kanten abdecken
  • automatische Überrollbügel vorhanden (Cabrios)?
  • Druck aus den Reifen ablassen behindert die Polizei bei der Unfallrekonstruktion - wenn möglich anders lösen
  • Zündung ausschalten, aber Zündschlüssel nicht abziehen - elektrische Sitzen können in Endposition zurückfahren

Alternative Antriebe

Erkennbar an Aufschriften oder Tankeinfüllstutzen, Unterscheidungshilfen auf der Seite Erkennung alternativer Fahrzeugantriebe

Bei nachgerüsteten Fahrzeugen können die Anlagen anders verbaut sein als die direkt vom Hersteller ausgerüsteten Fahrzeuge.

Karosserien aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK)

  • Beim Arbeiten mit Rettungsgeräten (Schere, Spreizer, Säbelsäge, …) Staubschutzmaske tragen (es entsteht Carbonstaub)
  • Schneiden funktioniert besser als Drücken, Rettungszylinder sind eher ungeeignet (Werkstoff reißt und splittert)
  • Rettungsdatenblätter sollten unbedingt genutzt werden soweit vorhanden

Zusammenarbeit mit Polizei

Unfälle mit Verletzten sind Tatorte! Rettungsarbeiten haben Vorrang vor Ermittlungsarbeiten, allerdings sollten im Interesse der Polizei bzw. der Geschädigten folgende Hinweise beachtet werden:

  • Aufnahme von (Übersichts-) Fotos durch das erste Einsatzfahrzeug
  • nicht durch die Einsatzstelle fahren
  • Absprache mit Polizei über die nächsten durchzuführenden Maßnahmen:
    • Lage von Trümmerteilen nur ändern wenn unbedingt notwendig, Aufräumarbeiten erst nach Rücksprache!
    • Einsatz von Ölbindemittel nur wenn notwendig, dann möglichst wenig
    • Arbeiten welche die Spurenlage erheblich verändern (Einsatz hydraulischer Rettungsgeräte, Aufhebeln von Motorhaube, Glasmanagement, …) vorher ankündigen
  • Selbst vorgenommene Veränderungen dokumentieren und der Polizei mitteilen

Quellenangabe

Stichwörter

Unfall, VU, VKU, Crash, PKW, KFZ

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
allgemeine_hilfe/verkehrsunfall/start.txt · Zuletzt geändert: 02.03.2017 22:17 von christoph_ziehr